Raumwärme

 

Nur eine warme Stube ist eine gute Stube
In einem österreichischen Privathaus werden durchschnittlich 69 % der Energie für die Beheizung verbraucht. Darum werden immer häufiger größere Solaranlagen installiert. Sie liefern Warmwasser und unterstützen gleichzeitig die Raumheizung. Für ein Einfamilienhaus sind rund 15 bis 30 m² Kollektorfläche und ein Solarspeicher mit 1.000 bis 3.000 Liter Volumen sinnvoll.

Die Einsparung hängt stark von der Wärmedämmung des Hauses ab und liegt durchschnittlich zwischen 30 und 60 %.

Jeder Quadratmeter ein Gewinn
Ausgehend von einer Lebensdauer von 25 Jahren hat eine Solaranlage ein beträchtliches Einsparungspotenzial – wissenschaftliche Studien belegen 1.450 Liter (3.950 kg CO2) je m². Das sind bei einer Solaranlage mit 15 m² stolze 23.000 Liter Heizöl.